Felsenbirne

(nicht einheimisch)

Lateinischer Name Aronia Rotundifolia
Gattung Rosenartige, Kernobstgewächse, viele Arten
Namen Korinthenbaum, Felsenmispel, Edelweissstrauch
Sorten Kupferfelsenbirne ist sehr verbreitet, 25 Arten
Giftig Beeren nicht giftig, Pflanzenteile sonst leicht giftig
Härte Rohdichte 0.90g/cm3
Trocknung Stark schwindend (0.62), bildet kleine Risse, ansonsten unproblematisch
Eigenschaft Sehr grosse Härte, äusserst gleichmässig und feinfaserig gewachsen
Bearbeitung Drechselverhalten: Leicht zu drechseln, geeignet für feine Arbeiten, mit allen Werkzeugen gut zu bearbeiten
Fällen Optimal 25. März, 29. Juni, 31. Dezember
Verwendung Bogenbau, Drechselarbeiten, Kunsthandwerk
Dimensionen Lange gerade Stücke mit grossem Durchmesser sind selten
Verwandte Gewöhnliche Felsenbirne, Kupferfelsenbirne, gemeine Felsenbirne
Holzfarbe In jungen Jahren sehr grosser Splintanteil, im Alter wird der Splint immer weniger. Kern bräunlich bis rotbraun