Ginster

Lateinischer Name Genista
Gattung Schmetterlingsblütler, 10 – 15 Sorten
Namen Geissenklee, gemeiner Beifuss, Rehweide
Sorten 7 Arten
Giftig In allen Teilen sehr giftig, löst Erbrechen, Durchfall und Schwindel aus
Härte Rohdichte 0.75g/cm3
Trocknung
Eigenschaft Sehr hart
Bearbeitung Drechselverhalten: Mit allen Werkzeugen gut zu bearbeiten und zu polieren
Fällen Optimale Tage: 25. März, 29. Juni und 31. Dezember
Verwendung Messergriffe, Drechselarbeiten, Kunsthandwerk. Wurzelknollen wurden als Pfeifenköpfe verwendet
Dimensionen Bei den in der Schweiz gewachsenen Ginster ist ein ⌀ über 5cm sehr selten
Verwandte Besen Ginster, Elfenbein Ginster, Kissen Ginster, Purpur Ginster, Schmuck Ginster
Holzfarbe Heller Splint, dunkler Kern
Sample Content