Goldregen

Lateinischer Name Laburnum
Gattung Unterfamilie Schmetterlingsblütler, Hülsenfrüchte
Namen Bohnenbaum, Goldrausch, Gelbstrauch
Sorten 3 Arten, Alpengoldregen, gewöhlicher Goldregen, Edelgoldregen Vossii
Giftig In allen Teilen giftig, löst Übelkeit, Kopfschmerzen und Hautentzündungen aus
Härte Rohdichte 0.81g/cm3
Trocknung Stark schwindend (0.58), sollte sehr vorsichtig und langsam getrocknet werden, neigt dennoch zum Reissen
Eigenschaft Ist sehr schwer, sehr hart, sehr druckfest, besonders zäh und schwer spaltbar, aber gut zu polieren
Bearbeitung Drechselverhalten: Mit allen Werkzeugen und ohne Kraftaufwand gut zu bearbeiten, feine Teile sind möglich, kann ausreissen
Fällen Optimal 25. März, 29. Juni und 31. Dezember
Verwendung Kunsthandwerk, Drechselarbeiten, Musikinstrumente, selten Möbel
Dimensionen Alle Grössen und Längen sind möglich, vom Baum bis zum verästelten Strauch alles möglich
Verwandte Alpen-Goldregen, Goldregen Vossii
Holzfarbe Heller Splint, Struktur und Zeichnung ausgeprägt, Kern oliv Bis bräunlich, Jahrringe deutlich sichtbar